Sie sind hier: Ch.-Lauritzen-Preis Preisträger/-innen  
 CH.-LAURITZEN-PREIS
Ausschreibung 2017
Preisträger/-innen
Druckversion der Satzung

PREISTRÄGER/-INNEN
 

Christian-Lauritzen-Preis
Verleihungen




4. Jahrestagung in Köln, 3.-4. November 2000 (erstmalige Verleihung)
Autor: Dr. med. Wiebke Arlt
Medizinische Klinik der Universität Würzburg, Schwerpunkt Endokrinologie, Diabetologie und Rheumatologie
Arbeit: "Dehydroepian-drosterone supplementation in elderly men with low endogenous serum DHEA sulphate."

5. Jahrestagung in Dresden am 22. September 2001
Autor: Dr. med. Volker Viereck
Universitäts-Frauenklinik Göttingen,
Arbeit: "The phytoestrogen genistein stimulates the production of osteoprotegerin by human trabecular osteoblasts."

9. Jahrestagung in Münster, 17.-18. Juni 2005
Autoren: Dr. Sonja Schrepfer, Dr. Tobias Deuse
Universitäres Herzzentrum Hamburg
Arbeit: "Isolierte Gefäßprotektion durch selektive ERβ-Agonisten: Sind Phytoestrogene eine sinnvolle Alternative für die Postmenopause."

10. Jahrestagung in Aachen, 28.-29. April 2006
Autor: Dr. med. Petra Stute
Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Münster
Arbeit: "Effect of menopausal status and hormone therapy on estrogen biosynthesis in mammary tissue.

11. Jahrestagung in Freiburg, 20.-21. April 2007."
Autoren: Schwarz S1, Völzke H2, Baumeister S2, Hampe J3 und Dören M1 Affiliations: 1: Charité- Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Clinical Research Centre of Women's Health, Berlin, 2: Ernst Moritz Arndt University of Greifswald, Institute of Epidemiology and Social Medicine, Greifswald, and 3: Christian Albrechts University of Kiel, Department of General Internal Medicine, Kiel, Germany
Arbeit: "Menopausal hormone therapy and gallbladder disease:the Study of Health in Pomerania (SHIP)."

12. Jahrestagung in Frankfurt am Main, 6.-8. März 2008
In diesem Jahr wurde der Christian-Lauritzen-Wissenschaftspreis nicht vergeben, da keine geeigneten Arbeiten eingereicht wurden.

13. Jahrestagung in Hamburg, 6.-7. November 2009
Der Preis wurde in diesem Jahr zu gleichen Teilen verliehen an:
Autoren:
Dr. Volker Ziller
Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg
Schwerpunkt für Gyn. Endokrinologie, Reproduktionsmedizin und Osteologie
Arbeit: "Adherence and persistence in patients with postmenopausel osteoporosis treated with raloxifene."
Dr. Cornelia Liedtke
Universitätsklinikum Münster
Arbeit: "Die Bedeutung des Menopausenstatus für die Prognose des triplenegativen Mammakarzinoms."

14. Jahrestagung in Frankfurt am Main, 26.-27. November 2010
In diesem Jahr wurde der Christian-Lauritzen-Wissenschaftspreis nicht vergeben, da keine geeigneten Arbeiten eingereicht wurden.

15. Jahrestagung in Frankfurt am Main, 18.-19. November 2011
Autor: Dipl. Biol. Helen Schneck
Universitätsklinikum Tübingen, Frauenklinik
Arbeit: "Membrane-initiated effects of progesterones alone and in combination with estradiol on the proliferation of human breast cancer cells."

16. Jahrestagung in Frankfurt am Main, 16.-17. November 2012
Autor: Dr. Johannes Keller
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Osteologie & Biomechanik
Arbeit: "Pharmacological estrogen administration causes a FSH-independent osteo-anabolic effect requiring ER alpha in osteoblasts."

17. Jahrestagung in Frankfurt am Main, 15.-16. November 2013
Autor: Marie-Kristin von Walde
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Arbeit: "Die Rolle der Androgene beim Mammakarzinom nach der Menopause
- antiandrogene Therapie als neue Therapieoption?"


18. Jahrestagung in Frankfurt am Main, 14.-15. November 2014
Autor: Ioannis Kyvernitakis
Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Arbeit: "Comparison of Dual-energy X-ray Absorptiometry (DXA) with Six Quantitative Ultrasonometry (QUS) Devices in women with Hip Fractures"

19. Jahrestagung in Frankfurt am Main, 13.-14. November 2015
In diesem Jahr wurde der Christian-Lauritzen-Wissenschaftspreis nicht vergeben, da keine geeigneten Arbeiten eingereicht wurden.
Anstelle dessen wurde der Preis für den Forschungsantrag "Einfluss von Progesteron auf den Energieverbrauch in der Menopausalen Transition" von Frau Prof. Dr. Petra Stute, Bern und Herrn Prof. Dr. Martin Götte, Münster vergeben.

20. Jahrestagung in Frankfurt am Main, 11.-12. November 2016
Autor: M. Willibald
Forschungslabore der Frauenklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf
Arbeit: "Progesterone Receptor Membrane Component 1 is Phosphorylated
upon Progestin Stimulation and binds to Estrogen Receptor á-Coregulators
PHB1 and PHB2 in Breast Cancer Cells"