Hormontherapie

Für die Behandlung von Wechseljahresbeschwerden stehen die konventionelle Hormontherapie (HT), Alternativ- und Komplementärmedizin (CAM) und die nicht-hormonale Pharmakotherapie zur Verfügung. Die konventionelle HT umfasst v.a. Östrogene und Gestagene. Ganzkörperwirksame Östrogene gibt es in verschiedenen Dosierungen (hoch-, standard-, niedrig- und ultraniedrig) und Applikationsformen (Tablette, Spray, Gel, Pflaster). Wenn die Gebärmutter vorhanden ist, ist die zusätzliche Gabe eines Gestagens notwendig; entweder zyklisch an mindestens 14 Tagen pro Monat oder täglich.

Tabelle 1 zeigt die Vor- und Nachteile einer oralen HT bei Frauen, die vor dem 60. Lebensjahr bzw. innerhalb von 10 Jahren nach der Menopause mit einer HT beginnen. Das venöse Thromboembolierisiko unter oraler HT kann durch die Wahl eines Östrogens über die Haut neutralisiert werden.

 

Vorteile Östrogentherapie: + x pro 1000 pro 5 Jahre

0–1: keine

1,1–5: Reduktion KHK, Brustkrebs

5,1-10: Reduktion Frakturen, Sterbewahrscheinlichkeit

>10: Reduktion Diabetes mellitus Typ II

Nachteile orale Östrogentherapie: + x pro 1000 pro 5 Jahre

0-1: Zunahme Darmkrebs, Eierstockkrebs

1,1-5 Zunahme venöse Thromboembolie, Schlaganfall

5,1-10: keine

>10: Zunahme Gallenblasenerkrankung

Vorteile Östrogen-Gestagentherapie: + x pro 1000
pro 5 Jahre

0-1: Reduktion KHK, Gebärmutterschleimhautkrebs

1,1-5: Reduktion Frakturen, Darmkrebs

5,1-10: Reduktion Sterbewahrscheinlichkeit

>10: Reduktion Diabetes mellitus Typ II

Nachteile orale Östrogen-Gestagentherapie: + x pro 1000
pro 5 Jahre

0-1: Zunahme Schlaganfall

1,1-5: Zunahme KHK

5,1-10: Zunahme Brustkrebs, venöse Thromboembolie, Gallenblasenerkrankung

>10: keine

 

Tabelle 1: Kosten/Nutzen Kalkulation einer oralen HT bei Anwendung zum optimalen Zeitpunkt.

Abkürzungen: KHK=Koronare Herzerkrankung.

 

 

Prof. Dr. med. Petra Stute

Leitende Ärztin
Abtl. für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin in der Frauenklinik Inselspital Bern, Schweiz
Zusatzbezeichnung für Orthomolekulare Medizin
Präsidentin Schweizer Menopause Gesellschaft 2016-2019
Präsidentin Soroptimist International Club Bern Arcadia 2016-2018